wangerland-birding
wangerland-birding

© All images and graphics within this site are not to be reproduced or copied in any form. All rights reserved.                                  date of revise: 2023/06/14

Reproduktion anderer Vogelarten

Brutperiode-Angaben: A = Anfang, M = Mitte, E = Ende, Zahl = Monat

 

alle Beobachtungen/Fotos von V. K. Prueter, wenn nicht anders angegeben

11.06.23

Austernfischer brütet noch; Dauercamper noch nicht angereist (Foto 09.06.)

31.05.23

Austernfischer mit ungewöhnlichem Brutplatz - Schi Cpl

Fotos: Rosi Prueter

Bachstelzen im Jugendkleid kurz vor dem Ausfliegen  } H-G. Post  2021-06-05 Tett

Austernfischer als Kulturfolger zu bezeichnen ist zu weit gegriffen, doch erfolgen Bruten häufiger im menschlichen Nahbereich. Dies trifft besonders für bekieste Flachdächer zu. Für weitere Infos nach unten scrollen.

 

Foto: A.-Harms-Kröger, 29.06.2018, Schi

Im Prinzip gut versteckt: Gelege der Stockente; wäre die Ente nicht aufgeflogen, hätte ich es nicht entdeckt.

Brutperiode ab M 3, i.d.R. 7-11 Eier, Jahresbrut 1, Nachgelege möglich

(20.04.18, W'meer)

Haubentaucher-Gelege (in Regelgröße) in einem Nest aus einem Haufen Wasser-pflanzen, der meist im wachsenden Schilf nahe dem freien Wasser, manchmal auch schwimmend aufgeschichtet wird. Beide Geschlechter bauen.   (03.05.2013, W'meer)

Die Brutperiode reicht von Ende April bis in den September, beide Eltern lösen sich beim Brüten - Beginn meist mit dem 1. Ei - ab. 

1-2 Jahresbruten

(04.05.2013, W'meer)

Wegen der weit hinten ansetzenden Beine - die Zehen sind mit Schwimmlappen besetzt, daher Ordnung u. Familie Lappentaucher - sind die zugehörigen Arten auf dem Trockenen recht unbeholfen.   Brutdauer 25-29 Tage

Nach dem Schlüpfen aller Jungen folgen diese den Altvögeln auf das Wasser. Sie können  von Beginn an tauchen, werden von den Ad. mit Nahrung versorgt, sind "wahrscheinlich mit 6 Wochen selbstständig".

(Quelle: Harrison/Castell, Jungvögel, Eier u. Nester d. Vögel)

Grauschnäppergelege

Grundfärbung der Eier variiert: blassblau, grünlichblau, sandfarben, rahmweiß

4-5 Eier in der Regel

Brutperiode Beginn E 5 

(05.06.2017, Bassens)

Foto/(C) V.K.Prueter

Grauschnäpper-Nestlinge

2. Brut im Nest von Anfang Juni (s.o.)

(26.07.2017, Bass.)

Gelege einer Uferschnepfe, gut versteckt im hohen Gras; 4 Eier (Regel), Legeabstand 12 Tage, Brutdauer 22-24 Tg., flügge nach

30-35 Tg.;   (20.05.2017, bei Bussenhausen)

auf dem NLG-Areal am W'meer hatte ein Paar in 2017 ebenfalls Nachwuchs

Dunenjunges (Pullus) der Uferschnepfe,

als Nestflüchter gleich selbstständig nach Nahrung suchend; die Altvögel beobachten, warnen, greifen potentielle Feinde an

 

 

Foto: VKP, 25.05.2015, W'meer

Warum manche Austernfischer auffällige Neststandorte wählen, entzieht sich meiner Kenntnis:

an der Strandpromenade in Horumersiel,

kein Bruterfolg

 

Foto: VKP, 25.06.2014

Sandstrand Hooksiel bei Gebäude 1

Die Stöcke wurden von Strandgästen zur Nestmarkierung und damit möglichem Schutz platziert. Bruterfolg ???

 

 

Foto: VKP, 04.06.2010

Spundwandpfahl am Hafen Horumersiel

kein Bruterfolg

 

 

 

 

Foto: VKP, 07.07.2014

Freifläche am Campingplatz Schillig

ein Küken geschlüpft

 

 

 

 

Foto: VKP, 29.05.2014

5 Turmfalken-Nestlinge im Dunenkleid

in einem einfach konstruierten Kasten

 

 

 

 

Foto: VKP, 14.06.2013, Mederns

Urheberrecht

Alle auf dieser Website gezeigten Fotos unterliegen weltweit den gesetzlichen Copyright- und Urheberschutzrechten. Die Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weiterverarbeitung oder gewerbliche Nutzung dieser Fotos ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung durch den Rechteinhaber, Volker K. Prueter, können straf- und zivilrechtlich verfolgt werden.

Aktualisiert am:

23.05.2024

wangerland-birding

Volker K. Prueter

Mozartstr. 6

26434 Hohenkirchen

Kontakt

Tel. 04463 1217

0151 2878 9608

info@wangerland-birding.de

Beratung zu Naturschutzthemen

NABU-Infohotline 

030 284 984 6000

Mo - Fr   9-16 Uhr

Basiswissen für ehrenamtliche Mitarbeit

im Naturschutz

NABU-Lernplattform https://nabu-wissen.de/

Druckversion | Sitemap
© wangerland-birding