wangerland-birding
wangerland-birding

© All images and graphics within this site are not to be reproduced or copied in any form. All rights reserved.                                  date of revise: 2018/07/24

Reproduktion anderer Vogelarten

Brutperiode-Angaben: A = Anfang, M = Mitte, E = Ende, Zahl = Monat

Austernfischer als Kulturfolger zu bezeichnen ist zu weit gegriffen, doch erfolgen Bruten häufiger im menschlichen Nahbereich. Dies trifft beson-ders für bekieste Flachdächer zu. Für weitere Infos nach unten scrollen.

 

Foto: A.-Harms-Kröger, 29.06.2018, Schi

Nachwuchs Haubentaucher 2018

01.07.: 1 BP + 1 Pullus

03.07.: 1 BP + 2 Pulli (Foto)

 

Dichte Schilfbestände ohne Störungen durch frei laufende stöbernde Hunde sind für sie wichtig.

Foto: 01.07.2018, W'meer

Nachwuchs Blässralle 2018

19.05.: brütende Altvögel >6

02.06.: Pulli >7

17.06.: Pulli >36

30.06.: Pulli >45

Für ihren Bruterfolg gilt die gleiche Aussage wie bei den Hauben-tauchern.

Amselnest am 03. und am 15.06.18

Die Amsel hat ihr Nest in den Blumenkasten auf einem Balkon gebaut, der bei gutem Wetter wie in den letzten Wochen täglich genutzt wurde. So bieten diese Kästen nicht nur Insekten bei entsprechender Bepflanzung (Nektar und Pollen bietende Arten) etwas Positives, sondern manchmal auch Vögeln.       Fotos: A. u. F. Breyer, Sulingen

Am 19.06.18 fehlt noch die Nr. 6, die am 20. dann auch endlich da war. Bei den Nest-hockern sind die Nestlinge nach dem Schlupf zunächst nackt und blind.

24.06.

Von Tag zu Tag wird es enger, da das Wachstum bei entsprechendem Nahrungs-angebot schnell voranschreitet.

Noch werden sie als Nestlinge bezeichnet.

26.06. Hungrig sind sie immer, soviel auch hineingestopft wird

30.06.

Es ist eng geworden.

Das Jugendkleid ist ausgebildet.

01.07.

Aus den Nestlingen wurden  Ästlinge, d.h. flattern in die nähere Nestumgebung ist möglich, fliegen noch nicht. Die Ästlinge werden weiterhin von den Altvögeln mit Futter versorgt.

Im Prinzip gut versteckt: Gelege der Stock-ente; wäre die Ente nicht aufgeflogen, hätte ich es nicht entdeckt.

Brutperiode ab M 3, i.d.R. 7-11 Eier, Jahres-brut 1, Nachgelege möglich

(20.04.18, W'meer)

Bluthänfling M mit 2 K1 führt die flüggen Jungen, während das W erneut brütet, je nach Jahresfortschritt. Beginn der Brutperio-de E 4 bis M 5; 2-3 Jahresbruten;

nach dem Schlüpfen sind die Jungen nach ca. 4 Wochen selbstständig

(07.06.2015, Schi)

Bluthänfling K1 (l.) mit M; evt. zeigt der Altvogel den Jungen, was fressbar ist.

(07.06.2015, Schi)

Haubentaucher-Gelege (in Regelgröße) in einem Nest aus einem Haufen Wasser-pflanzen, der meist im wachsenden Schilf nahe dem freien Wasser, manchmal auch schwimmend aufgeschichtet wird. Beide Geschlechter bauen.   (03.05.2013, W'meer)

Die Brutperiode reicht von Ende April bis in den September, beide Eltern lösen sich beim Brüten - Beginn meist mit dem 1. Ei - ab. 

1-2 Jahresbruten

(04.05.2013, W'meer)

Wegen der weit hinten ansetzenden Beine - die Zehen sind mit Schwimmlappen besetzt, daher Ordnung u. Familie Lappentaucher - sind die zugehörigen Arten auf dem Trockenen recht unbeholfen.   Brutdauer 25-29 Tage

Haubentaucher mit Jungen

Haubentaucher      Videoclip (swf-Format) erstellt am 07.08.2017, Wangermeer

Nach dem Schlüpfen aller Jungen folgen diese den Altvögeln auf das Wasser. Sie können  von Beginn an tauchen, werden von den Ad. mit Nahrung versorgt, sind "wahrscheinlich mit 6 Wochen selbstständig".

(Quelle: Harrison/Castell, Jungvögel, Eier u. Nester d. Vögel)

Grauschnäppergelege

Grundfärbung der Eier variiert: blassblau, grünlichblau, sandfarben, rahmweiß

4-5 Eier in der Regel

Brutperiode Beginn E 5 

(05.06.2017, Bassens)

Foto/(C) V.K.Prueter

Grauschnäpper-Nestlinge

2. Brut im Nest von Anfang Juni (s.o.)

(26.07.2017, Bass.)

zwei hungrige Schnäbel: Grauschnäpper-Nestlinge verlangen Futter

(31.07.2017, Bass.)

 

 

 

Foto/(C) V.K.Prueter

nur zu zweit, doch es wird eng

Nesthygiene                                             Videoclips erstellt am 31.07.2017, Bassens

Höckerschwan

Videoclip (swf-Format) erstellt am 13.08.2017 am Wangermeer

Nach vier Jahren hat es ein Höckerschwan-Paar 2017 endlich wieder zu Nachwuchs gebracht. Menschliche Einflüsse haben dies die Jahre davor verhindert.

Die Altvögel holen Unterwasserpflanzen an die Oberfläche und wühlen den Grund durch "Trampeln" auf. So kommt Nahrung für die Jungen an die Oberfläche.

Videoclip erstellt am 26.06.2017

Gelege einer Uferschnepfe, gut versteckt im hohen Gras; 4 Eier (Regel), Legeabstand 12 Tage, Brutdauer 22-24 Tg., flügge nach

30-35 Tg.;   (20.05.2017, bei Bussenhausen)

auf dem NLG-Areal am W'meer hatte ein Paar in 2017 ebenfalls Nachwuchs

Dunenjunges (Pullus) der Uferschnepfe,

als Nestflüchter gleich selbstständig nach Nahrung suchend; die Altvögel beobachten, warnen, greifen potentielle Feinde an

 

 

Foto: VKP, 25.05.2015, W'meer

Gelege einer Blaumeise, welches nicht ausge-brütet und bei der Reinigung des Kastens entdeckt wurde

 

 

 

Foto: Gert Weinmann, 31.10.2013, Hambühren

Warum manche Austernfischer auffällige Neststandorte wählen, entzieht sich meiner Kenntnis:

an der Strandpromenade in Horumersiel,

kein Bruterfolg

 

Foto: VKP, 25.06.2014

Sandstrand Hooksiel bei Gebäude 1

Die Stöcke wurden von Strandgästen zur Nestmarkierung und damit möglichem Schutz platziert. Bruterfolg ???

 

 

Foto: VKP, 04.06.2010

Spundwandpfahl am Hafen Horumersiel

kein Bruterfolg

 

 

 

 

Foto: VKP, 07.07.2014

Freifläche am Campingplatz Schillig

ein Küken geschlüpft

 

 

 

 

Foto: VKP, 29.05.2014

5 Turmfalken-Nestlinge im Dunenkleid

in einem einfach konstruierten Kasten

 

 

 

 

Foto: VKP, 14.06.2013, Mederns

Höhlenbrüter Star

Versorgung der Nestlinge mit Futter

 

 

 

 

Foto: VKP, 11.05.2017, Pievens

Urheberrecht

Alle auf dieser Website gezeigten Fotos unterliegen weltweit den gesetzlichen Copyright- und Urheberschutzrechten. Die Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weiterverarbeitung oder gewerbliche Nutzung dieser Fotos ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung durch den Rechteinhaber, Volker K. Prueter, können straf- und zivilrechtlich verfolgt werden.

Aktualisiert am:

15.11.2018

wangerland-birding

Volker K. Prueter

Mozartstr. 6

26434 Hohenkirchen

Kontakt

Tel. 04463-1217

0151 2878 9608

info@wangerland-birding.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wangerland-birding