wangerland-birding
wangerland-birding

Helgoland -

DER deutsche Vogel-Hotspot

Helgoland, eine Felseninsel aus Buntsandstein in der Deutschen Bucht, bietet als einziger Ort in Deutschland in Felsklippen brütenden Meeres-vögeln die Möglichkeit dazu (Alleinstellungsmerkmal 1).

Alleinstellungsmerkmal 2 ist die Lage der Insel. Das einzige feste Land in weitem Umkreis - bis zur niedersächsischen Festlandsküste bei Schillig sind es 54 km, bei Cuxhaven 59 km und zur schleswig-holsteinischen bei Tönning 48 km - zieht verdriftete Vögel magisch an. Nur hier können sie sich erholen, Nahrung finden, den Durst löschen und Gefiederpflege betreiben.

Neben der Hauptinsel ist die Düne ein Bestandteil Helgolands.

Die "Lange Anna", das Wahrzeichen Helgolands, wird überwiegend von Basstölpeln und Dreizehenmöwen besiedelt.

Weißlich überzogener roter Buntsandstein weist auf das Bewohnen durch Meeresvögel hin.

Felsklippen bilden das SW-Ufer der Insel und bieten den schon angesprochenen Klippen-bewohnern unter den Meeresvögeln geeig-nete Brutmöglichkeiten, im Hintergrund die

"Lange Anna".

Die durch Verwitterung entstandenen Felsbänder - weiches Material verwittert schneller als härteres - werden von Trottel-lummen, Tordalken, Dreizehenmöwen, Basstölpeln und Eissturmvögeln genutzt.

Highlight 1

Rosenstar W       (27.05.2018)

Diverse Beobachter konnten den Vogel, der sich auf dem alten Sportplatz aufhielt, ihrer Liste hinzufügen. Jochen Dierschke meldete für den 30.05. zwei Ex. auf dem Oberland.

DAK-Art   Näheres

Highlight 2

ein auf die Insel verschlagener und kaum scheuer Mornellregenpfeifer im PK

Näheres

Alkenvögel (Alcidae) sind eine Familie aus der Vogelordnung Regenpfeiferartige, kommen nur auf der Nordhalbkugel vor und ähneln mit den weit hinten am Körper angesetzten Beinen den Pinguinen, die nur auf der Südhalbkugel zu finden sind; daher auch die Bezeichnung "Pinguine des Nordens".

Tordalk / Razorbill (Alca torda)

Paar im Bereich des Lummenfelsen;

jedes Jahr brüten einige Paare auf Helgoland, was einen Besuch der Insel in der Brutzeit (A 5 - A 6) für Interessierte lohnend macht. Sie zwischen den Trottellummen zu entdecken ist schwierig. Ein Ei wird von beiden Partnern bebrütet, die auch gemeinsam das Junge versorgen, welches nach 14-22 Tagen das Nest verlässt und mit den Eltern auf das Meer hinausschwimmt.  L 38-43 cm, S 60-69 cm

brütende Trottellummen auf einem Felsband

Trottellumme / Common Murre   (Uria aalge)

Koloniebrüter auf Felsbändern steiler Küstenklippen; verbreitet in Großbritannien, Island, Inselgruppen des Nordatlantik, regional Skandinavien, lokal Helgoland;

Ein Ei - birnenförmig (rollt daher nicht herunter) - wird direkt auf den Boden gelegt und vom stehenden Vogel bebrütet; Altvögel erkennen das eigene Ei an Flecken-muster und später Stimme des Kükens: noch nicht flugfähige Küken springen im Alter von drei Wochen vom Felsen (Lummensprung) und werden auf dem Meer nur vom Männchen betreut.  L 38-46 cm (ohne etwa 4 cm überstehende Füße),  S 61-73 cm

Dreizehenmöwen / Trottellummen
Dreizehenmöwe

Dreizehenmöwe / Black-legged Kittiwake  (Rissa tridactyla)

Koloniebrüter an Steilklippen auf Vorsprüngen, Bändern und in Nischen; das Nest aus

Gras, Seegras, Tang und Schlamm bildet einen festen Sockel mit gut ausgebildeter Mulde, in die zwei Eier gelegt und von beiden Partnern bebrütet werden. Nach dem Schlupf werden die Jungen bis zu 5 Wochen lang von einem Elternteil bewacht, während der andere für Nahrung sorgt. Deutliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen ähnlich großen Möwen: Beine dunkelbraun bis schwärzlich, Schnabel gelblich

L 37-42 cm, S 93-105 cm

Ruderfüßer

Basstölpel adult; Foto: V.K.Prueter, 27.05.2018
brütende Basstölpel im Bereich "Lange Anna"

Auf geschätzt Schwingenlänge Abstand brütet die Art in +/- großen Kolonien.

Vermutlich brüten auf Helgoland an die ???? Paare.

Eissturmvogel / Northern Fulmar  (Fulmarus glacialis)

Wenige Brutpaare auf der Insel; 2 Ex. flogen ziemlich weit unterhalb des Oberlandes, Fotos waren leider nicht möglich

Wer Interesse an auf Helgoland gesichteten Arten hat, schaue bitte unter diesem Link: http://www.oag-helgoland.de/

Urheberrecht

Alle auf dieser Website gezeigten Fotos unterliegen weltweit den gesetzlichen Copyright- und Urheberschutzrechten. Die Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weiterverarbeitung oder gewerbliche Nutzung dieser Fotos ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung durch den Rechteinhaber, Volker K. Prueter, können straf- und zivilrechtlich verfolgt werden.

Aktualisiert am:

21.06.2018

wangerland-birding

Volker K. Prueter

Mozartstr. 6

26434 Hohenkirchen

Kontakt

Tel. 04463-1217

0151 2878 9608

info@wangerland-birding.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wangerland-birding